Erlernen Sie die wunderbare Technik des Autogenen Trainings. Dabei tanken Sie Kraft und kommen zur Ruhe.

Ich selbst praktiziere Autogenes Training seit vielen Jahren und möchte diese Formen der Tiefenentspannung in meinem Alltag nicht mehr missen! Umso mehr ist es mir eine grosse Freude, vielleicht auch Ihnen ein Werkzeug in die Hand geben zu dürfen, welches Ihnen erlaubt auf eine einfache und höchst effiziente Art und Weise tief entspannen zu können.

 

Sehnen Sie sich nach Ruhe, Gelassenheit und innerer Einkehr? Nach einer einfachen Möglichkeit selbst Kraft zu tanken und dem Alltag sorgenfreier und entspannter zu begegnen? Benötigen Sie Hilfe bei Schlafstörungen, Konzentrationsschwierigkeiten, der Stärkung des Selbstvertrauens oder anderen Themen?

Dann könnte Autogenes Training eine neue Möglichkeit der Entspannung für Sie darstellen.


Meine Praxis für Entspannung in Männedorf bei Zürich bietet die für Sie passenden Kurse oder Einzelstunden an. Sie entscheiden:

  • Erlernen Sie das Autogene Training ganz für sich allein
     
  • oder in einer Gruppe zum vorteilhaften  Kleingruppentarif

Autogenes Training wird so ganz persönlich und auf Sie zugestimmt weitervermittelt. Sie können bereits in der ersten Sitzung von der kraftvollen Wirkung der Tiefenentspannung profitieren und diese direkt erfahren.

 

Die Entspannungstechnik des Autogenen Trainings ist zudem äusserst wirksam bei Stress und Burnout und hilft zur Stressreduktion und Stressbewältigung. Gleichzeitig ist das Autogene Training eine Form von Mentaltraining, der Meditation und der Selbsthypnose.

Die Wirksamkeit des Autogenen Trainings ist klinisch erforscht und hilft auf eine effiziente Art wieder mehr Gelassenheit im Alltag zu erfahren, das Gleichgewicht zwischen An- und Entspannung zu finden. Die Tiefenentspannung fördert die Gesundheit und sorgt für ein besseres Wohlbefinden. Das Autogene Training wurde vom Neurologen, Psychiater und Hypnosetherapeut J.H. Schulz entwickelt.

 


Meine Praxis für Entspannung in Männedorf bei Zürich bietet die für Sie passenden Kurse oder Einzelstunden an. Sie entscheiden:

  • Erlernen Sie das Autogene Training ganz für sich allein
     
  • oder in einer Gruppe zum vorteilhaften  Kleingruppentarif

Autogenes Training wird so ganz persönlich und auf Sie zugestimmt weitervermittelt. Sie können bereits in der ersten Sitzung von der kraftvollen Wirkung der Tiefenentspannung profitieren und diese direkt erfahren.

 

Die Entspannungstechnik des Autogenen Trainings ist zudem äusserst wirksam bei Stress und Burnout und hilft zur Stressreduktion und Stressbewältigung. Gleichzeitig ist das Autogene Training eine Form von Mentaltraining, der Meditation und der Selbsthypnose.

Die Wirksamkeit des Autogenen Trainings ist klinisch erforscht und hilft auf eine effiziente Art wieder mehr Gelassenheit im Alltag zu erfahren, das Gleichgewicht zwischen An- und Entspannung zu finden. Die Tiefenentspannung fördert die Gesundheit und sorgt für ein besseres Wohlbefinden. Das Autogene Training wurde vom Neurologen, Psychiater und Hypnosetherapeut J.H. Schulz entwickelt.

 


Wie die Entspannungsmethode im Detail funktioniert

Die Entspannungstechnik ist in sechs Übungen aufgegliedert, jede Übung wird still im Liegen oder Sitzen durchgeführt. Dabei wird die Kraft der Vorstellung genutzt, damit der Körper Schritt für Schritt immer mehr zur Ruhe findet.

 

Bei der ersten Übung stellen Sie sich vor, wie Ihr Körper ganz schwer wird. Dies hat zur Folge, dass die Muskeln ihre Anspannung immer mehr loslassen und der Körper einfach entspannen kann. Danach folgt mit der zweiten Übung die Vorstellung einer angenehmen Körperwärme, auch diese Übung zielt darauf ab, dass sich das autonome (vegetative Nervensystem) beruhigt und sich vermehrt eine tiefe Entspannung einstellt. Der Sympathikus wird reduziert und der Parasympathikus aktiviert, was sich positiv auf den Entspannungsprozess auswirkt. Mit der dritten und vierten Übungen wird auf die Atmung und den Herzschlag eingewirkt. Die fünfte Übung dient dazu, dass sich die Nerven im Magen/Bauch Bereich (Solarplexus) entspannen und regenerieren können und die letzte Übung hilft einen "kühlen und klaren Kopf zu bewahren". 

 

Sie erfahren dabei einen ähnlichen Zustand wie kurz vor dem Einschlafen, tief entspannt, doch mit dem Unterschied, dass Sie weiterhin wach bleiben. In dieser tiefsten Entspannung liegt das Potential für Ruhe, Gelassenheit und ein positives Lebensgefühl.

 

Je nach Bedürfnis erlernen Sie in einer Kursstunde 1-2 Übungen und nach jeweils ca. 2 Wochen werden diese mit den Folgeübungen ergänzt. Es empfiehlt sich ein regelmässiges Praktizieren der erlernten Technik, damit Sie diese verinnerlichen und jederzeit für sich anwenden können.

Die Grundstufe des Autogenen Trainings

In sechs einfachen Übungen wird die Technik zur Entspannung erlernt. Ein regelmässiges Training (2x tägl. einige Minuten) ermöglicht Ihnen innert 2-3 Monaten das med. AT so zu beherrschen, dass Sie innert kurzer Zeit in eine tiefe und erholsame Entspannung gleiten können und diesen Zustand dann auch in Stresssituationen jederzeit  hilfreich aktivieren können.

 

So kann das Autogene Training (AT) in verschiedensten Bereichen hilfreich sein, wie z.B. bei Stress, Burnout, Schlafstörungen, Konzentrationsschwierigkeiten, bei der Stärkung des Selbstvertrauens und vieles mehr.

Die Mittelstufe des Autogenen Trainings

In der Mittelstufe des Autogenen Trainings wird erlernt, formelhafte Vorsätze (Kraftsätze / Glaubenssätze / Affirmationen) so zu nutzen, um sich das Leben im Alltag freier und leichter zu gestalten und Herzenswünsche zu verwirklichen.

 

Bei den formelhaften Vorsätzen, handelt es sich um Autosuggestionen, welche in der tiefen Entspannung direkt ins Unterbewusstsein gelangen und so, durch die Wiederholung der Suggestion, neue Verhaltensmuster kreiert werden können.

 

Beispiele eines Vorsatzes: "Ich bin selbstbewusst und stark". "Ich bleibe in allen Lebenssituationen ruhig und gelassen". "Ich schaffe es". "Ich bin gesund und glücklich". "Ich bin ganz bei mir".

 

In meinen Kursen für Autogenes Training, vermittle ich die Grund- und die Mittelstufe.


Die Oberstufe des Autogenen Trainings

Ist das Autogene Training einmal erlernt, so kann sie auch als Meditations- und Entspannungstechnik äusserst hilfreich sein, um eigene Prozesse/die eigene Entwicklung zu unterstützen.

 

Dies kann sein: z.B. als mentales Training im Zusammenhang mit einem wichtigen Ereignis oder einem aktuellen Lebensthema, die Innenschau, eigene Bedürfnisse entdecken und wahrnehmen, die Suche nach dem eigenen Lebenssinn, die Verarbeitung und die Neubetrachtung von Lebenserfahrungen, die Arbeit mit dem inneren Kind, die Stärkung eigener innerer Ressourcen, die Arbeit mit einem inneren Helferteam oder mit Krafttieren.

Repetition - Wiederholungs- und Vertiefungsstunde mit Autogenem Training

Das Autogenen Training erlernt, aber nicht mehr oft angewendet? Oder einfach Lust, diesen wunderbaren Moment der Tiefenentspannung im geführten warmen Ambiente zu geniessen?

 

Die Wiederholungsstunde dient dazu in den entspannten Zustand des Autogenen Trainings einzutauchen, die erlernte Technik der Grundstufe des AT zu wiederholen und aufzufrischen, allfällige Fragen zu stellen und sich vertiefter mit dem Thema Selbstsuggestion (Bilden von neuen Gedankensmuster/Glaubenssätzen) vertraut zu machen.

 

Voraussetzungen für die Kursteilnahme: Kenntnisse der Grundstufe des Autogenes Training.